Sie brauchen eine moderne Ladesäule für E-Fahrzeuge auf Ihrem Kunden- oder Firmenparkplatz? Sie wollen sich an Ihrem Wohnhaus eine eigene Ladestation einrichten? Sie wollen sich über die Möglichkeiten der Ladung von E-Fahrzeugen grundsätzlich informieren? Wir realisieren auch beim Thema E-Mobilität Ihr Versorgungsprojekt zügig, preisgünstig und zuverlässig für Sie.

 

Wir überprüfen die Infrastruktur zu Ihrem Standort

 

Welche Strommengen sind auf Anhieb lieferbar? Wie können wir gegebenenfalls Ihren Standort für einen noch größeren Lastfluss fit machen? Was kostet Ihre E-Ladestation? Wie viele Ladepunkte benötigen Sie? Sollen wir auch die Stromabrechnung für Sie übernehmen? E-Mobilität ist heute das vielleicht meist unterschätzte Thema in der Energiebranche. E-Mobilitätsthemen werden die Wettbewerbssituation im ländlichen Raum in wesentlichem Maße auf Dauer verändern.

 

Wer rechtzeitig plant ist klar im Vorteil

 

Wer jetzt schon weitsichtig plant, ist definitiv im Vorteil, wenn die Kundinnen und Kunden die Leistung abrufen. Informieren Sie sich gerne bei uns. Planung und Bau erfolgen durch uns aus einer Hand. Ebenso sind wir in der Lage, durch die Nutzung von Synergieeffekten etwa bei der Erledigung von Erdgasarbeiten Tiefbaukosten beim Bau von Schnellladesäulen zu reduzieren.

Gehen Sie gemeinsam mit uns den Weg in die E-Mobilität in Ihrer Region – wir planen und realisieren Ihr Projekt.

Sie möchten ein Elektrofahrzeug in Ihrer Garage oder Ihrem Stellplatz aufladen?

Dazu benötigen Sie eine Ladestation. Folgende Ausführungen sind derzeit möglich:

  • stehend montierte Ladesäule
  • wandmontierte Ladesäule (Wallbox)

An einer Ladeeinrichtung können, je nach Ausführung, mehrere Elektrofahrzeuge gleichzeitig geladen werden.

Von der dauerhaften Ladung Ihres Elektrofahrzeuges an der Steckdose raten wir ab. Steckdosen sind in der Regel nicht für die hohe Dauerlast der Ladung eines Elektrofahrzeuges vorgesehen. Hier besteht eine erhöhte Brandgefahr.

Bitte achten Sie bei einer Notladung mit der Steckdoses darauf, dass diese mit einem Fehlerschutzschalter (RCD) des Typs B abgesichert ist. Andere Fehlerschutzschalter können durch den Anschluss des Elektrofahrzeuges ihre Schutzwirkung verlieren.

Hinweise zur Installation einer E-Ladestation

  • Bitte setzen Sie sich für die Bewertung der Installation vor Ort mit Ihrem Elektroinstallateur in Verbindung.
  • Benötigen Sie eine Erweiterung Ihres Hausanschlusses, kontaktieren Sie uns bitte rechtzeitig.
  • Ladeeinrichtungen sind grundsätzlich anmeldungspflichtig. Ladeeinrichtungen über 10,8 kW / 12 kVA sind genehmigungspflichtig. Zudem ist das "Datenblatt Ladeeinrichtung für Elektrofahrzeuge" auszufüllen.
  • Für die Ausführung ist die Beauftragung eines Elektroinstallateurs notwendig. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie in den "Erläuterungen zu den Technischen Anschlussbedingungen".
  • Technischer Leitfaden Ladeinfrastruktur

Ihr Ansprechpartner

  • Bernd Seitz
    Tel. 07731/1480-2544
    E-Mail schreiben

    Thüga Energienetze GmbH
    Industriestraße 7
    78224 Singen