Unsere zentrale Mess- und Prüfwerkstatt (ZMP) in Rülzheim bietet für Versorgungsunternehmen, Partner und Lieferanten zuverlässige Qualitätsprüfungen aller Art. Sowohl bei Bauteilen, ganzen Fertigungseinheiten oder bei der Verfahrensprüfung können wir Exaktheit und Qualität der Abläufe beurteilen und dokumentieren. Dabei arbeiten unsere Prüfspezialisten mit den Techniken aus jahrzehntelanger Messerfahrung und betreuen die Projekte heute auch mit den neuesten Entwicklungen digitaler Messtechnik und dem Datenabgleich über virtuelle Messstellen.

 

Sicherheit und Qualität sind oberstes Gebot

 

Hier ist auch der Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen der Hauptabteilung Technik der Thüga AG in München sehr förderlich. Denn Prüfanforderungen und Abläufe können in Absprache mit dieser Abteilung auch vor Ort jeweils nach den aktuellen Erfordernissen geplant und umgesetzt.

Wir dokumentieren und testieren auf Wunsch auch die Prüf- und Messergebnisse für Ihre weitere Verwendung. Dabei gehören Sicherheit und Qualität für uns zu den obersten Geboten sowohl in der Energie- als auch in der Wasserversorgung.

Kontakt

  • Stefan Heintz
    Tel. 07272 / 9310-2271
    E-Mail schreiben

    Thüga Energienetze GmbH
    Am Gaswerk 2
    76761 Rülzheim

Unsere Leistungen 

 

Schwerpunkt der Prüfungen in der ZMP ist die Qualitätssicherung der in der Thüga-Gruppe eingesetzten Bauteile und Verfahren. Darüber hinaus bietet die ZMP Versorgungsunternehmen und Lieferanten ihr Fachwissen zur objektiven Prüfung und Beurteilung von Produkten und Verfahren an. Beispiele hierfür sind:

  • Schweißnahtprüfungen an Polyethylenschweißnähten, wie sie z. B. im Rahmen der planmäßigen Überwachung nach GW 330 durchgeführt werden
  • Herstellerunabhängige Vergleichstests als Entscheidungsbasis für Investitionen
  • Beurteilung von Produktänderungen und Weiterentwicklungen zur frühzeitigen Erkennung drohender Produktprobleme
  • Langzeitversuche, die den Einsatz von Bauteilen über mehrere Jahre simulieren
  • Untersuchung von fehlerhaften Bauteilen mit objektiver Ursachenermittlung, Fehleranalyse und Risikoabschätzung

 

Unsere gut ausgerüstete Werkstatt ermöglicht natürlich auch die Anfertigung kundenspezifischer Prüfeinrichtungen.

Unser Prüfangebot

 

Schweißnahtprüfung

Planmäßige Überwachung von PE-Schweißern nach GW 330

 

Nach dem Arbeitsblatt DVGW GW 330 müssen Schweißer zur Aufrechterhaltung der Qualifikation von der Schweißaufsicht des Unternehmens  „planmäßig überwacht“ werden. Dann erfolgt nach 3 Jahren eine Wiederholungsprüfung. Als Alternative ist eine halbjährliche Wiederholungsprüfung möglich.

 

Was bedeutet planmäßige Überwachung?

 

Bei der planmäßigen Überwachung sind mindestens einmal halbjährlich für den Schweißer zu unvorhergesehenen Zeitpunkten Probeschweißungen oder Schweißabschnitte, die anlässlich der Baustellenkontrolle aus der Rohrleitung entnommen wurden, visuell sowie mit zerstörenden Prüfverfahren zu untersuchen (DVGW GW 330, Anlage V).

Die Überwachung muss von einer PE- Schweißaufsicht durchgeführt werden. Zur Untersuchung der Schweißproben sind die Prüfexperten der ZMP gerne für Sie da! Welche Prüfungen dort durchgeführt werden können, entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung.

 

Diese Prüfungen werden den Unternehmen der Thüga-Gruppe und ihren Dienstleistern angeboten. Sprechen Sie Ihre Dienstleister doch einfach einmal an, wie bei Ihnen die planmäßige Überwachung der Schweißer durchgeführt wird.

Rohre aus PE, PVC und Stahl

  • Beschaffenheit
  • Maßhaltigkeit wie Unrundheit, Grenzabmaß, Abflachungen und Überhöhungen, Wanddickengrenzabmaß, Abweichung von der Senkrechten, Restwanddicke an der Schweißnaht, Radialer Versatz an der Schweißnaht
  • Zug-, Schlag- und Biegefestigkeit
  • Metallografie (Stahl)
  • Zeitstand-Innendruck (Kunststoffe)
  • Schmelzindex (Kunststoffe)
  • Schweißnaht (speziell GW 330)
  • Verhalten unter definierten thermischen Bedingungen
  • Ermittlung Brinell-Härte

Umhüllungen von Stahlrohren

  • Abschälwiderstand
  • Mindest-Schichtdicke
  • Reißdehnung

Formstücke aus PE für die Gas- und Wasserverteilung

  • Montagebedingungen (Erfordernis von Spezialwerkzeug, Anzahl der Arbeitsschritte, Platzbedarf, Fehlerquellen)
  • Beschaffenheit und Funktion
  • Dichtheit (innen und außen)
  • Strömungsdruckverlust
  • Drehmoment
  • Schweißbedingungen
  • Zeitstand-Innendruck
  • Zug-, Schlag- und Biegefestigkeit
  • Schmelzindex
  • Schweißnaht (speziell GW 330)

Hauseinführungskombinationen

  • Beschaffenheit
  • Verbindungen zwischen Stahl und Kunststoff
  • Dichtheit
  • Drehmoment

Gasströmungswächter

  • Absicherbare Rohrlänge
  • Nenndurchfluss und Druckverlust
  • Schließverhalten

Gasdruckregelgeräte

  • Funktion (Gasmangelsicherung, Sicherheitsabsperrventil, Regelgruppe, Sicherheitsabblaseventil, integrierter Gasströmungswächter)
  • Dichtheit (innen und außen)
  • Bemusterungen
  • Verhalten unter definierten thermischen Bedingungen
  • Warenannahmeprüfungen

Kabelschutzrohre

  • Beschaffenheit, Farbe und Kennzeichnung
  • Maße
  • Zeitstand-Innendruckversuch PEHD und Schweißbarkeit mit techn. Biegeversuch (TBV)
  • Dichtheitsprüfung Rohrverbindungselemente (Steck-Klemmverbinder)
  • Schlagfestigkeit

Die Ausstattung

 

Beste Qualität erfordert entsprechendes Equipment. Die Spezialisten der ZMP prüfen für Sie nach anerkannten, nationalen und internationalen sowie werkseigenen Normen und natürlich mit modernster Technik und Ausstattung:

  • Zeitstandsinnendruckanlage
  • Zeitstandszuganlage
  • Universalprüfmaschine bis 10 t Druck und Zugkraft
  • Schmelzindexprüfgerät
  • Auflichtmikroskop bis 600-fache Vergrößerung
  • Stereomikroskop bis 200-fache Vergrößerung
  • Prüfstand für Gas-Druckregelgeräte
  • Schlagprüfeinrichtung für Kunststoffrohre
  • Härteprüfgerät
  • Wärmeschrank und Kältesimulationsanlage
  • Vollausgestattete mechanische Werkstatt für Metall- und Kunststoffbearbeitun.

 

Sicherheit für Ihre Produkte zu gewährleisten, ist das oberste Ziel unserer Prüfexperten. Sie erhalten daher moderne und übersichtliche Prüfberichte.